eneREGIO warnt: Vorsicht vor Stromangeboten am Telefon – Betrüger sind unterwegs

Derzeit läuft wieder eine neue Masche von Telefonbetrügern, die versuchen am Telefon mit recht rabiaten Methoden einen Stromvertrag zu verkaufen:
Die Betrüger rufen bei den Kunden an und warnen vor extremen Preiserhöhungen beim Strom und wollen den Bürgern Angst und Druck machen bei ihnen einen günstigeren Stromtarif zu kaufen. Zuletzt ist dies in im Versorgungsgebiet der eneREGIO passiert.

Von einer Annahme eines Vertrages am Telefon ist grundsätzlich abzuraten. Verkäufer am Telefon verkaufen meistens für einen einzigen bestimmten Stromanbieter und erhalten für jeden Vertrag eine Provision. Ob der Vertrag dann wirklich günstiger ist darf in Frage gestellt werden. Mit psychologischem Verhandlungsgeschick sind die Telefonverkäufer bestens geschult jeden noch so schlechten Tarif zu verkaufen und als gut darzustellen.

Vorsicht ist auch beim Abschluss eines Stromvertrages am Telefon deshalb geboten, da diese oft sehr lange Laufzeiten haben – das gibt die meiste Provision. Der Verbraucher ist dann aber für einen sehr langen Zeitraum an den Stromanbieter gebunden und kann oft erst nach frühestens 2 Jahren kündigen, unter Umständen hat er dann sogar einen teureren Tarif.
eneREGIO verweist insbesondere darauf, dass die Masche auch oft Falschinformationen sind die insbesondere bei der falschen Warnung von einer sehr großen Preiserhöhung dargestellt wird. Dabei versuchen die Telefonbetrüger zum schnellen Wechsel zu drängen, oft sogar direkt am Telefon während des Gespräches.
eneREGIO hat dabei nicht, wie von den unseriösen Verkäufern behauptet wird, die Strompreise drastisch erhöht sondern im Jahr 2014 gegen den aktuellen Trend konstant halten können. Die Gaspreise wurden sogar mit Wirkung zum 01.01.2014 gesenkt.

Grundsätzlich sollte man bei solchen Anrufen auf keinen Fall zustimmen und auflegen. Dann kann man sich in Ruhe bei eneREGIO informieren, ob die Behauptungen wirklich stimmen und selber im Internet durch den Stromvergleich recherchieren welche Einsparung möglich ist.
Verträge die dann doch am Telefon abgeschlossen wurden können widerrufen werden. Dies sollte man möglichst bald tun, spätestens jedoch bis 14 Tage nach dem Telefonanruf. Der neue Stromanbieter ist grundsätzlich verpflichtet den Stromvertrag bzw. Wechsel schriftlich zu bestätigen und Verbraucherinformationen zum Widerrufsrecht zu übermitteln. Die seriösen Stromanbieter tun dies in jedem Fall sehr zeitnah.

Bei Telefonanrufen ist der grundsätzliche Tipp möglichst schnell aufzulegen. Entweder man verkündet, dass man kein Interesse hat oder man legt einfach auf. Die Informationen von Telefonverkäufer sind oftmals falsch, geschönt oder unvollständig und somit unbrauchbar als Information um sich tatsächlich für einen Wechsel zu entscheiden.

Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere Servicemitarbeiter in Kuppenheim und Muggensturm während den Öffnungszeiten oder telefonisch gerne zur Verfügung. Direkt-Link zu unseren Mitarbeitern hier.

Ihr eneREGIO-Team

Erdgaspreise gesenkt – Strompreise bleiben stabil!

Erfreuliche Nachrichten von eneREGIO. Aufgrund geschickter Einkaufspolitik und vorausschauender Preisgestaltung werden im laufenden Jahr – entgegen dem bundesweiten Trend und trotz gestiegener staatlicher Umlagen und Abgaben – die Preise für Strom nicht erhöht. Für Erdgas konnte der Preis für 2014 sogar gesenkt werden.

Wechseln auch Sie zu eneREGIO:

  • Wir liefern Strom, Gas und Wasser
  • Direkte Ansprechpartner durch Service-Büros
  • Gewinne fließen in örtliche, gemeinnützige Projekte
  • Stetig wachsender Anteil Ökostrom im Energiemix
  • Reiner Ökostrom und Bioerdgas für alle, die heute schon an morgen denken
  • Faire Tarife für Privat und Gewerbe – nutzen Sie unseren Treuerabatt!

Für ein unverbindliches Vergleichsangebot stehen wir gerne zur Verfügung.

Direkt-Link zu unseren Tarifen hier

Übrigens: Sie planen die Sanierung Ihrer Heizung? Evtl. in Verbindung mit Solarenergie? Unser Energieberater Norbert Otto steht Ihnen unter Tel.: 07222/40568-78 für Ihre Fragen zur Verfügung!

Die Knöpfle-Stadt wird bunter

eneREGIO sorgt für Verschönerung des Kuppenheimer Stadtbildes.

„Der Knöpfle-Turm ist erst der Auftakt!“ unterstrich eneREGIO-Geschäftsführer Volker Schuster bei der offiziellen Vorstellung der neu gestalteten Kuppenheimer Trafostation an der Friedrichstraße/Ecke Feuerwehrhaus. „Wir haben noch längst nicht alle kreativen Register für die Knöpfle-Stadt gezogen!“

Die eneREGIO-Energiewerke ergriffen nach Rücksprache mit Bürgermeister Karsten Mußler und dem Kuppenheimer Gemeinderat im Herbst 2013 die Initiative, den eher „sachlich anmutenden“ Trafostationen in Kuppenheim ein frisches, markantes Outfit zu verpassen.

Für das erste Projekt engagierte Schuster den Freiburger Künstler und Wandgestalter Andreas Ernst (40), der eine Gestaltungsidee des eneREGIO Wassermeisters Gerhard Hahn bravourös und stilsicher umsetzte.

Aus grau mach’ bunt
Hahn hatte den Vorschlag gemacht, eines der früheren und längst verfallenen Stadttore Kuppenheims zumindest optisch wieder aufleben zu lassen. Und dass bei historischen Motiven in und um Kuppenheim die „Knöpfle“ keinesfalls fehlen dürfen, versteht sich für jeden „Kuppener“ von selbst.

Künstler Andreas Ernst, der übrigens vor längerer Zeit eine Ausbildung zum Goldschmied in Bischweier gemacht hatte und bereits zwei Trafostationen in der eneREGIO-Gemeinde Muggensturm umgestaltete, benötigte nur drei Tage, um dem unteren Bereich des Kastengebäudes ein täuschend echtes Stadttor-Antlitz zu verschaffen. Den oberen Teil arrangierte er mit einem Fachwerk-Fake, das sich perfekt den umstehenden (echten) Fachwerkbauten anpasst.

Dass nun ausgerechnet 18 Knöpfle-Figuren die Trafo-Station zieren, habe jedoch nichts mit der Anzahl Gemeinderatsmitglieder in Kuppenheim zu tun, versicherte der Wandgestalter schmunzelnd.
Den letzten „Schliff“ erhielt der eigentlich schon seit November fertiggestellte Knöpfle-Turm nun mit dem Aufsetzen einer eneREGIO-Fahne aus Metall, die den Kuppenheimer Bürgern – ähnlich wie früher die Turm-Hähne – anzeigt, woher der Wind weht …

eneREGIO plant weitere Projekte
Während der „vor-Ort-Besichtigung“ mit Bürgermeister Karsten Mußler, den Stadträten Erna Wetzel und Walter Weber sowie der lokalen Presse gab Volker Schuster zudem bekannt, dass sich eneREGIO weiterhin in Kuppenheim kreativ betätigen werde. Der Energieversorger möchte mehrere „Verschönerungs-Projekte“ finanzieren: Die Umgestaltung einer weiteren Trafostation steht auf dem Plan, zunächst sollen jedoch nach dem Muggensturmer Vorbild die Stromkästen in Kuppenheim von Bürgern, Schülern und Künstlergruppen bemalt werden. „Mehr als Hundert dieser eher eintönig wirkenden Kästen stehen an den Kuppenheimer Straßen,“ weiß Volker Schuster. „Eine Menge Potential für die Bürger Kuppenheims, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen!“

Hierfür wollen die Kuppenheimer Gemeinderäte in Kürze die Bürger direkt ansprechen, um – etwa mit einem Wettbewerb – die schönsten Motiv-Vorschläge auszuwählen und entsprechend umzusetzen. „Natürlich wäre ein Bezug zu den Straßen, an denen die Stromkästen stehen, sinnvoll,“ so der eneREGIO-Geschäftsführer weiter. „Also etwa Mozartstraße und Noten. Aber auch die Anlehnung an die Gemeinde-historie oder zeitlose Themen aus der Region sind willkommen! eneREGIO wird jedenfalls die Farben, Pinsel, Sprühdosen und sonstigen Hilfsmittel finanzieren – eine Initiative, die übrigens die Nachbargemeinde Muggensturm schon seit Jahren verschönert!“

eneREGIO senkt die Tarifpreise für Erdgas und Bioerdgas

Preisgarantie bis zum 31.12.2014.

Der Preis für Erdgas an den Großhandelsmärkten schwankt und hat sich in den letzten Monaten tendenziell vergünstigt. Dank vorausschauender, günstiger Einkäufe und gesunkener Netzentgelte ist eneREGIO in der Lage, die Preise der Erdgas- und Bioerdgastarife zum 01.01.2014 deutlich abzusenken.

Für einen Kunden im Tarif Treuerabatt mit ca. 20.000 kWh Jahresverbrauch bedeutet dies eine Ersparnis von 71 € -brutto- im Jahr oder 5,6%.

eneREGIO hält sein Versprechen: Wir sorgen für günstige Tarife. Außerdem: Die neuen Preise unterliegen einer Preisgarantie bis 31.12.2014.

Falls Sie noch kein Erdgaskunde der eneREGIO sind und von unseren günstigen Tarifen profitieren möchten, stehen Ihnen unsere Servicemitarbeiter in Muggensturm (Tel.: 07222 – 40568 68) und in Kuppenheim (Tel.: 07222 – 9462 333) gerne zur Verfügung.

Die neuen Erdgas-/ Bioerdgastarife gültig ab 01.01.2014 finden Sie hier.

Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch!

Das eneREGIO-Team wünscht Ihnen und Ihrer Familie fröhliche Weihnachten und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2014.

Wir möchten uns bei Ihnen für Ihre Treue, gute Zusammenarbeit, für Verständnis und Freundschaft ganz herzlich bedanken!
Auch in 2014 werden wir den Service rund um Ihre Strom-, Gas- und Wasser-Lieferung wieder großschreiben.

Außerdem fließen selbstverständlich auch im kommenden Jahr eneREGIO-Überschüsse in Projekte der Partnergemeinden Muggensturm, Kuppenheim und Oberndorf.

In diesem Sinne … bleiben Sie uns treu!

Unterschrift_Volker Schuster

Ihr Volker Schuster, Geschäftsführer eneREGIO GmbH
und das gesamte eneREGIO-Team

Einschränkungen des Trinkwassergebrauch aufgehoben

Das Gesundheitsamt Rastatt hat, wie in der Tagespresse bereits veröffentlicht, die für Kuppenheim und Förch geltende Einschränkungen des Trinkwassergebrauchs, dass Schwangere, Säuglinge und Stillende auf den Genuss von Trinkwasser verzichten sollen, aufgehoben. Die Belastung durch polyfluorierte Verbindungen (PFC) konnte nun soweit gesenkt werden, dass für diesen Personenkreis die Einschränkung nicht mehr gegeben sei, teilt der zuständige Wasserversorgungsverband Vorderes Murgtal (WVV) mit. Laut Gesundheitsamt habe nie akute Gefahr bestanden. Grenzwerte für PFC sind in der Trinkwasserverordnung nicht festgelegt. Man habe sich an „vorsorglichen Maßnahmenwerte“ orientiert. Da für Kuppenheim kurzfristig keine alternative Wasserversorgung aufgebaut werden konnte, konzentrierte sich der WVV auf Änderungen bei Förderung und Aufbereitung, was zu einer weitgehenden Reduzierung des PFC führte.

Ihr eneREGIO-Team

10. Kuppenheimer Gewerbeleistungsschau ein voller Erfolg!

Die Jubiläumsauflage der Kuppenheimer Gewerbeleistungsschau war ein voller Erfolg für die Veranstalter, die Aussteller und … natürlich für eneREGIO.

Bei allerbestem Herbstwetter mit warmen Temperaturen konnten die zahlreichen eneREGIO-Mitarbeiter informative Gespräche mit den Bürgern führen und dabei viele offene Fragen rund um die Strom-, Gas- und Wasserversorgung beantworten. Premiere hatte der neue Messestand und der von der Technischen Universität Karlsruhe zur Verfügung gestellte “Stromerzeugungs-Ergometer” wurde rege genutzt.

Allen Beteiligten und Besuchern ein herzliches Dankeschön – auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr.

Kuppenheimer-Gewerbeleistungsschau erneut mit eneREGIO-Beteiligung

Am 13. Oktober veranstaltet die Stadt Kuppenheim die 10. Gewerbeleistungsschau auf dem Gelände der Favoriteschule. Traditionell eingebetet in den Herbst-Jahrmarkt präsentieren örtliche Aussteller ihr Leistungsspektrum und beraten interessierte Besucher direkt vor Ort.

Auch eneREGIO wird zu dieser Gelegenheit wieder mit einem – diesmal brandneuen – Stand vertreten sein und Ihnen von 11:00 bis 18:00 Uhr zu allen offenen Fragen rund um Ihre Strom-, Gas- und Wasserversorgung Rede & Antwort stehen.

Dabei bietet sich für Sie selbstverständlich die Möglichkeit, Kunde von eneREGIO zu werden!

Angebot: Jeder Neukunde, der sich entschließt, ab sofort Strom und/oder Gas von eneREGIO zu beziehen, erhält während der Gewerbeleistungsschau und darüber hinaus bis zum 31.10.2013 eine Gutschrift von 50 Euro je Vertragsabschluss.

Außerdem: Besuchen Sie uns an unserem Stand und testen Sie IHR Leistungsvermögen mit unserem Ergometer. Erzeugen Sie Ihren eigenen Strom – das eneREGIO-Team freut sich auf Ihr Kommen!

Keine Mikroverunreinigung des Muggensturmer Grundwassers

Aufgrund der im Grundwasser von Rauental gefundenen PFC-Rückstände wurde das Technologiezentrum Wasser (TZW) in Karlsruhe zu einer Sonderuntersuchung des Muggensturmer Trinkwassers auf Mikroverunreinigungen beauftragt. Die Probe wurde am 14.8.2013 entnommen und auf folgende Stoffe bzw. Stoffgruppen untersucht.

  • Arzneimittelrückstände, Röntgenkontrastmittel, Antibiotika
  • Hormonell wirksame Stoffe
  • Antidiabetika (Melformin und Guanylharnstoff)
  • Synthetische organische Komplexbildner
  • Trialkylphosphate
  • Perfluorierte Tenside, PFT
  • Pestizidwirkstoffe
  • Kraftstoffadditive MTBE/ETBE
  • Künstliche Süßstoffe (Acesulfam, Cyclamat, Sacharin, Sucralose)

Mit Schreiben vom 12.9.2013 teilt das TZW mit, dass das untersuchte Trinkwasser frei von untersuchten Mikroverunreinigungen ist. In dem Wasser sind ferner keine perfluorierten Verbindungen (PFC) enthalten. Eine Beeinflussung des zur Trinkwassergewinnung genutzten Grundwassers durch häusliches Abwasser, bzw. Straßen- und Bahnverkehr ist ebenfalls nicht festzustellen.

Den vollständigen Prüfbericht stellen wir Ihnen als pdf-Dokument zur Verfügung.

eneREGIO_Prüfbericht

SGMK und eneREGIO

Eine ideale Partnerschaft.

Mit großen Ambitionen startet die 1. Herrenmannschaft der SG Muggensturm/Kuppenheim in die neue Südbadenliga-Handballsaison 2013/2014. eneREGIO als einer der Hauptsponsoren wünscht für die neue Spielzeit alles Gute.

Mit der Spielgemeinschaft Muggensturm/Kuppenheim hat eneREGIO seit Jahren einen idealen Werbepartner, vermittelt der Zusammenschluss der beiden Handball-Traditionsvereine aus Kuppenheim und Muggensturm doch sinnbildlich die Idee und Aufgabe von eneREGIO: eine optimale Energieversorgung mit Strom, Gas und Wasser der Partnergemeinden Kuppenheim und Muggensturm.

SGMK 1. Herrenmannschaft, Saison 2013/14, Fotograf: Raymund
Bild: SGMK 1. Herrenmannschaft, Saison 2013/14, Fotograf: Raymund