„Gas marsch“ ab dem 1. Januar 2018

Die eneREGIO GmbH mit Sitz in Muggensturm übernimmt die Muggensturmer  Gasversorgung


Symbolträchtiges  Treffen an der Gasübergabestation Muggensturm: Reiner Leis, Technischer Leiter, Jochen Mühl, Geschäftsführer der eneREGIO und Bürgermeister Dietmar Späth

Eine neue Zeit  und „Gas“ – Rechnung in Muggensturm: Zum 1. Januar 2018 geht das Erdgasnetz der Gemeinde Muggensturm mit allen technischen Anlagen in das Eigentum der eneREGIO GmbH über. Ab diesem Zeitpunkt ist das Unternehmen für das etwa 26 km lange Erdgasrohrnetz in der Gemeinde verantwortlich.

Dieser Tage wurde nun an der  bestehenden Gasdruckregelstation die formelle technische Übergabe besiegelt. In dieser Anlage wird die Erdgasmenge gemessen, die aus dem überörtlichen Netz der Netze Südwest entnommen und in das Muggensturmer Gasnetz eingespeist wird.

Technisch betreut wird das Netz von den Mitarbeitern der Erdgas Südwest aus Ettlingen, welche bereits Betriebsführer für den bisherigen Konzessionär Netze Südwest war.

Mit der Übernahme des Gasnetzes in Muggensturm sind nun die Versorgungsbereiche  Strom, Gas und Wasser in einer Hand. Die Vorteile für die Kunden liegen auf der Hand: „Die Muggensturmer Bürger haben kurze Wege, um ihre Anliegen zu klären. Im Bedarfsfall können wir im Netz eigenständig agieren und Aktivitäten mit gemeindeeigenen Baumaßnahmen koordinieren", so Geschäftsführer Jochen Mühl.

Der in Muggensturm mit seiner Familie lebende neue technische Leiter des Unternehmens, Reiner Leis, erklärt:  „Instandhaltungs- und Baumaßnahmen können nun in den Gewerken Strom, Gas und Wasser optimal aus einer Hand gesteuert und koordiniert werden. Die sich ergebenden Synergieeffekte werden zu Kosteneinsparungen führen – und damit zu günstigen Preisen für die Kunden."

Auch Bürgermeister Dietmar Späth freut sich, dass „das aus den ehemaligen Gemeindewerken gewachsenen Unternehmen, die eneREGIO GmbH, sich im schwierigen Umfeld des Energiemarktes gut behauptet und als attraktiver, zuverlässiger Versorger für Muggensturm und die Region kundenorientierter Energie-Anbieter ist.“

Was ändert sich für die Kunden?

Für das bestehende Lieferverhältnis von Gas ergeben sich durch die Netzübernahme keine Änderungen. Alle bestehenden Gaslieferverträge behalten ihre Gültigkeit, sofern sie nicht vom Kunden gekündigt werden. Die Haushalte in Muggensturm werden weiterhin von ihrem derzeitigen Gaslieferanten - gemäß ihrem bestehenden Vertragsverhältnis - mit Gas versorgt.

Bei Fragen rund um das Thema Gasversorgung in Muggensturm stehen ab sofort die Mitarbeiter der eneREGIO GmbH unter der Nummer 07222 / 405 688-0 mit Rat und Tat zur Verfügung.