Vorankündigung über eine Chlorung des Trinkwassers in Muggensturm

Derzeit werden die Arbeiten für den Leitungsbau für das gemeinsame Wasserwerk Muggensturm-Ötigheim zwischen Muggensturm und Ötigheim durchgeführt. Im Rahmen dieser Arbeiten sind auch Leitungsverlegungen im Trinkwasserschutzgebiet Grau Heck erforderlich, aus welchem das Trinkwasser für die Gemeinde Muggensturm über 2 Tiefbrunnen gewonnen wird.

Aufgrund der Arbeiten im Trinkwasserschutzgebiet wurde, gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Rastatt, ein Konzept zum Schutz der Anschlussnehmer vor mikrobiologischen Verunreinigungen abgestimmt. Dieses sieht engmaschige mikrobiologische Untersuchungen des Trinkwassers aus den Tiefbrunnen vor, um diese frühzeitig erkennen und entsprechende Schutzmaßnahmen einleiten zu können. Auch sieht das Schutzkonzept vor, dass im Falle einer mikrobiologischen Verunreinigung das Trinkwasser für Muggensturm im zulässigen Rahmen der Trinkwasserverordnung mit Chlor desinfiziert werden soll.

Um Sicherzustellen, dass die vorgesehene Chlorung auch ordnungsgemäß funktioniert, ist nach Vorgaben des Gesundheitsamtes Rastatt ein Testbetrieb der Chlordosierungsanlage vorzunehmen. Dieser wird am kommenden Dienstag, 27. Oktober 2020 durchgeführt.

Hierzu möchten wir Sie vorab über folgendes informieren:

  • Es kann zu leichten Geruchs- und Geschmacksveränderungen kommen;
  • Gesundheitliche Bedenken bestehen nicht,
  • Das Trinkwasser kann uneingeschränkt genutzt werden, lediglich für Aquarien ist das Wasser ungeeignet!

Zu beachten ist, dass diese Angaben nur für den Tag des Testbetriebs gelten! Im Falle einer Beeinträchtigung werden situationsbedingte Einschränkungen und Hinweise kurzfristig über die gängigen Medien kommuniziert.