Technische Grundlagen

Hier erfahren Sie mehr über die Komponenten des intelligenten Messsystems und der modernen Messeinrichtung

Basiszähler

Der Basiszähler erfüllt zwei grundlegende Funktionen: Messen und Informieren. Als elektronischer Zähler misst der Basiszähler den Stromverbrauch. Im Gegensatz zum bisherigen mechanischen Zähler kann der Zählerstand vom Stromverbraucher auf dem digitalen Display abgelesen werden. Der Basiszähler übermittelt die Messdaten an das Smart-Meter-Gateway (SMGW) – wahlweise über eine optische, eine kabelgebundene oder eine funkbasierende Schnittstelle – zur Daten­übertragung weiter.

Smart Meter Gateway

Das Smart-Meter-Gateway (SMGW) stellt die zentrale Kommunikationseinheit des intelligenten Messsystems dar. Die Ver­bindungsschnittstellen (LMN, HAN, WAN) ermöglichen nur vorab definierten Markt­teilnehmern (wie Messstellenbetreibern, Stromlieferanten oder Verteilnetzbetreibern) den Zugriff auf die Messdaten. Das SMGW empfängt die Messdaten vom Basiszähler und leitet diese zur Aufbereitung an den Netzbetreiber weiter. Die Zugriffsrechte sind streng nach den Vorgaben des Gesetzgebers sowie den technischen Regeln des Bundesamts für Sicherheit (BSI) in der Kommu­nikationstechnik festgelegt. Die Verschlüs­selung der Messdaten durch das im SMGW integrierte Sicherheitsmodul sorgt für einen geschützten Messdatentransfer.

Für diesen Datentransfer gibt es zwei technische Möglichkeiten, die aktuell getestet werden:

  • Das SMGW nutzt mittels einer Roaming-SIM das vorhandene Mobilfunknetz zur Messdatenübertragung
  • Das SMGW nutzt das Stromnetz zur Messdatenübertragung über die sogenannte Powerline-Technik

Steuerbox

Die Steuerfunktion der Steuerbox ermöglicht das Schalten von Kundenanlagen, das heißt dezentrale Erzeugungsanlagen und Stromverbraucher (Lasten) können individuell aus der Ferne gesteuert werden. Der Netzbetreiber kann dadurch eine effektivere Netzauslastung herbeiführen. Die meisten dezentralen Erzeugungsanlagen sind Photo­voltaikanlagen oder Blockheizkraftwerke, typische Lasten sind Nachtspeicherheizungen, Wärmepumpen oder Elektroautos.

Moderne Messeinrichtung

Bei modernen Messeinrichtungen handelt es sich um digitale Stromzähler mit einer besseren Verbrauchsveranschaulichung. Sie bestehen aus einem elektronischen Messwerk und aus einer zweizeiligen Anzeige. Zusätzlich zum aktuellen Zählerstand zeigen moderne Messeinrichtungen auch tages-, wochen-, monats-, und jahresbezogene Strom­verbrauchswerte für die letzten 24 Monate am Gerätedisplay an.

Eine kurze Bedienungsansleitung für die von uns eingesetzte moderne Messeinrichtung finden Sie hier: Bedienungsansleitung moderne Messeinrichtung